The film inside your head (2015)

The film inside your head verwandelt ein ganzes Haus in einen begehbaren Film. Sieben großformatige Filmprojektionen, mit jeweils bis zu drei verschiedenen Tonspuren, ermöglichen dem Betrachter die Konstruktion einer individuellen Narration. Verteilt auf mehrere Räume, ohne vorgegebene Reihenfolge, wird die Erzählung über Freundschaft und Fremdheit, über Vertrauen und Distanz in mehrere Richtungen lesbar.


Darsteller:
Anton Algrang, Kim Bormann, Sebastian Fritz, Kerstin König, Peter Lichteneber, Benjamin Schroeder, Regina Speiseder, Lucca Züchner

unter Mitwirkung von:
Cornelia Böhm (Tongestaltung), Doris Dreyer (Szenenbild), Katharina Lüdin (Regieassistenz), Margit Memminger (Grafik), Christine Splett (Kostüm), Stephan Vorbrugg (Bild), Axel Wagner (Musik), Bianca Bättig, Laura Bertoldi, Cordula Schieri (Maske), Melanie Jilg (Kameraassistenz), Florian Liedtke (Ausstellungstechnik), Aminata Seipenbusch (Kostümassistenz), Fabian Spang (Colorgrading), Eba Jänsch und Friedrich Rackwitz

Kuratorin des Kunstraums München:
Monika Bayer-Wermuth

Standfotos:
Agnes Jänsch und Stephan Vorbrugg

Mit freundlicher Unterstützung von:
Erwin und Gisela von Steiner-Stiftung, Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Landeshauptstadt München Kulturreferat, Fortis Green Film+Medien, Beyerdynamic, ARRI, Kameraverleih Licht&Ton, Stephan Matheiowetz „Das Speisesyndikat“, Roger&Over

back